Slavna Martinovic

Slavna_Milotwitsch

Slavna Martinovic arbeitete als Stylistin und Kostümdesignerin in Los Angeles, London und Hongkong. Diversen Kollaborationen mit zahlreichen prominenten Künstlern -Chloe Sevigny, Famke Janssen, Dougray Scott, Daniela Amavia, Tory Spelling, Pink, Usher, Aerosmith, A perfect circle, Deadsy, Orgy, Travis – und Modemagazinen -W, Harpers Bazaar, Flaunt, Contents, Cosmopolitan, US weekly, Marie Claire, Soma- folgte als der logische nächste Schritt die Gründung eines eigenen Labels. Ihre erste Kollektion wurde auf der Berliner Fashion Week 2008 präsentiert. Indem sie ihre Ideen aus ihren osteuropäischen Wurzeln schöpft, mit altem Hollywood-Glamour mixt und einem Schuss Hongkong-Eklektizismus versieht, kreiert Slavna zarte Vintage-Klassiker für Femme Fatales von heute. Mit ihrem „no seasons“-Konzept entwirft Slavna wundervoll poetische, per Hand endbearbeitete Kleidungsstücke und Schmuck.

Slavnas Markenzeichen ist die verführerische, feinfühlige Verbindung von Gehäkeltem und Bändchenspitze (Point Lace) mit feinen handgefertigten und endbearbeiteten Seidenkleidern. Sie fertigt auch handgehäkelte Spitzen-Capes, und außerdem solche mit Vintage-Häkelspitze. Ihre einzigartigen, melancholischen Stücke, die an vergangene Zeiten erinnern, wurden überdies auf die altmodische Art produziert, in Bändchenspitze und Häkelarbeit können bis zu 200 Arbeitsstunden stecken.

Ihre „bijoux de luxe“-Schmucklinie folgt derselben Idee wie ihre Kleiderlinie. Jedes Stück ist fein gearbeitet, mit feinsten neuen sowie Vintage-Kristallen. Auch diese Stücke sind händisch endbearbeitet und gealtert, um einen Vintage-Look zu erzielen.

Slavna_Martinovic_Logo

web* www.slavna.net

Slavna Martinovic ist für die „Stilblüte 2010“ nominiert.



Stilblüten Festival für Mode und Design Frankfurt